Jan der Zauberer

Zauberer Jan Formann präsentiert...

"Hokus Fokus Pokus"

mobile Unterhaltung am Tisch

Close-Up Zauberei - das Programm auch auf Englisch

Witzig und fingerfertig zaubert Jan der Zauberer direkt vor den Augen ihrer Gäste. Mit seinen originellen Taschenspielertricks und charmanten dänischen Humor sorgt der Zauberer Jan für einen rundum gelungenen Abend mit einer unterhaltsamen und zauberhaften Atmosphäre, sei es an den Tischen, als Showact, am Empfang oder an der Bar.

Tischzauberei mit Jan der Zauberer

Wenn Jan der Zauberer sich unter ihre Gäste mischt, erleben Sie Wunder hautnah. Ein Zauberer zum Anfassen. Sympathisch, und unerklärbar hinterlässt Jan der Zauberer einen bleibenden positiven Eindruck für ihre Veranstaltung.
Jan hat Menschen auf der ganzen Erdkugel beeindruckt. Mit Gastspielen in Kanada (Just for laughs), USA ( Riverbend Festival), Japan (Expo Arita), Israel ( Jerusalem Street Theatre Festival) und ganz Europa. Auch im deutschen Fernsehen wie bei Günther Jauch, Jörg Pilawa, Johannes B. Kerner, Ulrich Meyer und Marco Schreyl.







         Gedächtnis-Show











Es war einmal ein Zauberer.

Der Beruf Zauberer oder Zauberin ist wohl der zweitälteste der Welt. In längst vergangener Zeit, wo die Menschen beim geselligen Abend am Lagerfeuer die Jagd gefeiert haben, war der Zauberer als Zerstreuung gerne gesehen. Oft war es der Älteste in der Gruppe, der die Kinder und Erwachsenen unterhalten hat. Der Stammesführer, die alte weiße Frau oder der Medizinmann sind auch in die Rolle des Zauberers reingeschlüpft. Im Mittelalter sind Zauberer von Stadt zu Stadt gezogen, wo sie ihr Publikum auf den Märkten, Höfen, Burgen und Schlösser fanden. Diese Tradition besteht auch heute, wo der moderne Zauberer bei festlichen Anlässen auftritt, und bei Stadtfesten seine Zuschauer zum Stehen bringt. Die Faszination von Zaubern entsteht oft ganz früh, wo zum Beispiel der Opa Apfelsinen und Schokolade für seine Enkelkinder hervorzaubert. Selbst Goethe war von der Zauberei entzückt. Für seine Enkel ließ er einen Zauberer nach Hause kommen. Er hat sich auch einen teuren Zauberkasten für seine Grasaffen aus Frankfurt schicken lassen. Auch von den Märchen, die wir als Kinder lesen oder vorgelesen bekommen haben, lernen wir Zauberer kennen. Der setzt sich eine Tarnkappe auf und wird dadurch unsichtbar. Er zieht Stiefel an, und kann Kilometer mit einem Schritt zurücklegen. Er hat einen Geldbeutel, der nie leer wird. Und er kann sich verwandeln, in zum Beispiel einen Vogel, der bis zum Ende der Welt fliegt. Der Zauberer im Märchen ist auch unsterblich. Er hat das Elixier für ewige Jugend. Der Märchen Zauberer ist Vorbild für den weltlichen Zauberer. Der Zauberer heute lässt Gegenstände schweben, fliegt durch den Raum und zaubert Geld her. Er macht unsere Kinderträume und die Märchen, die wir als Kinder kennengelernt haben für einen Augenblick wahr.
Und wenn der Zauberer nicht gestorben ist, dann lebt er noch heute.